Deutscher Club für Leonberger Hunde e. V.
Leonberger LG Hessen Aktuelles
Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder, Wir hoffen Ihr/Sie seid/sind bisher gut durch diese ungewöhnlichen Zeiten gekommen. Die Lockerungen des Landes Hessen ermöglichen, dass Sport im Freien unter Beachtung der vorgegebenen und eingeübten Sicherheitsbestimmungen möglich ist. Unser Gastgeberverein der RSGV Arheilgen hat die Anlage wieder geöffnet und so können auch wir uns wieder zur Ausbildung unserer Hunde treffen. Leider ist dies aus gegebenem Anlass jedoch nicht in unserer gewohnten Form möglich. Es sind einige Maßnahmen bzw. Regeln erforderlich, die verschiedene Bereiche betreffen: Zugangsregeln Nach der langen Zeit der Abstinenz und der wenigen Alternativen kann nicht ausgeschlossen werden, dass es viele auf den Hundeplatz drängt, daher: Pro Hund ist nur eine Person zugelassen (begründete Ausnahmen nach vorheriger Rücksprache möglich) Aufteilung in Gruppen: Hunde mit Prüfung(LV,BH): von 14:00 – 15:00 Hunde ohne Prüfung von 15:00 – 17:00 (Ist in einem Haushalt Beides vorhanden, werden Ausnahmen gemacht) Auch wenn die Zulassungsbegrenzung und die Aufteilung den eigentliche Prinzipien des Clubs und der Geselligkeit widersprechen, sind diese Maßnahmen leider vorerst nötig. Das ist ärgerlich für Alle! es bleibt nur die Hoffnung, dass diese Einschränkung mit der weiteren Entwicklung der Gesamtsituation gelockert werden kann. Anmeldung bis Samstag 18:00 Uhr vor einem Übungstag per Email oder Telefon/Handy, damit wir den Übungsbetrieb möglichst effektiv gestalten können. (k_hartfiel@web.de; 06151/291929; 0157/87575114) Auf dem Gelände Jederzeit halten alle Personen auf dem Vereinsgelände einen Mindestabstand von 1,5 Metern. Dabei ist es unerheblich wo man sich auf dem Vereinsgelände befindet (also auch im Freien, innerhalb des Unterstands am Hauptplatz oder im Vorraum des Vereinsheims). Ist der Mindestabstand kurzfristig nicht einzuhalten, dann muss ein Mund-/Naseschutz getragen werden. Der Mund- und Nasenschutz ist zwingend mitzuführen. - Ein Betreten der Toilettenräume ist - auch für die männlichen Personen - nur einzeln möglich. Das Vereinsheim ist geschlossen. Getränke und Lebensmittel sind von zu Hause nur für den Eigengebrauch (!) mitzubringen, ebenso Geschirr und Besteck. Es wird kein Kaffee gekocht! Händedesinfektion: Es wird gebeten eigene Mittel mitzubringen. Wir werden versuchen Mittel zur Händedesinfektion zu besorgen und zur Verfügung zu stellen. Grundsätzlich wird um häufiges Händewaschen gebeten. Übungsbetrieb Damit sich die teilweise lange Anreise lohnt, arbeiten wir mit 2 Trainern gleichzeitig und je nach Aufnahmekapazität des Hundes in längeren und/oder mehreren Einheiten. Die Anzahl der Teams auf dem Platz ist ebenfalls begrenzt, Gruppenarbeit wird es vorerst nicht geben. Trainer und Vorstandsmitglieder sind aufgefordert, die Einhaltung der Regeln zu überwachen. Laut Platzordnung und Satzung sind den Anweisungen von Vorstandsmitgliedern und Trainern Folge zu leisten. Wenn die Regeln nicht grundsätzlich eingehalten werden, müssen wir uns vorbehalten, das Training wieder zu beenden oder andere Anpassungen vorzunehmen. Vor allem in Interesse unserer Hunde ist es also wichtig, dass wir zwar mit Einschränkungen, aber gemeinsam durch die Zeit kommen. Wichtig! Nach der langen Pause, geht es mit den Hunden möglicherweise nicht auf dem Niveau weiter, wie wir vor der Pause aufgehört haben. Bitte habt Verständnis und Geduld. Unsere 4-beinigen Freunde werden es uns langfristig danken! Die nächsten 3 Übungstermine sind der 17.05., 31.05, 07.06. weitere Termine sind der HP der LG Hessen zu entnehmen. In Abhängigkeit der Lockerungen für das Gaststättengewerbe werden wir uns Möglichkeiten zur Gestaltung von Wanderungen überlegen. Vorstand der LG Hessen Kathrin Hartfiel Bericht zum Sportcup 2019 siehe unter “Berichte” Bericht zum Begleithundepokalwettkampf 2019 siehe unter “Berichte”